tanzbasis

kitakinder schulkinder jugendliche erwachsene kontakt/ impressum datenschutz
 
kostenlose probestunde

grundgedanken

lehrer

schule

stundenplan

preise

start

 

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung informiert Sie über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten in unserem Unternehmen und beim Besuch unserer Website www.tanzbasis-berlin.de

Name und Kontaktdaten der Verantwortlichen

Verantwortlich für die Erhebung von personenbezogenen Daten ist die T.A.N.Z.B.A.S.I.S. gemeinnützige GmbH, Eldenaer Straße 44, 10247 Berlin, Telefon: 030 - 568 218 96, E-Mail: mail@tanzbasis-berlin.de

Besuch unserer Website und Webhosting

Wenn Sie unsere Website besuchen, werden von uns bzw. unserem Webhosting-Anbieter automatisch die folgenden Zugriffsdaten erhoben und vorübergehend in einer sogenannten Log-Datei gespeichert:

  • die IP-Adresse des von Ihnen genutzten Rechners,
  • Datum und Uhrzeit Ihres Besuchs,
  • die Internetseiten, die Sie in unserem Internetauftritt besuchen,
  • die Internetseite, von der aus Sie auf unsere Website gelangt sind (Referrer),
  • der von Ihnen verwendete Browsertyp und die Version des Browsers sowie
  • das Betriebssystem Ihres Rechners. 

Diese Daten werden dazu genutzt, um den Verbindungsaufbau zu unserer Website sicherzustellen und die Systemsicherheit zu gewährleisten. Die Zugriffsdaten verwenden wir in keinem Fall dazu, um einen Bezug zu Ihrer Person herzustellen.
Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Absatz 1 Satz 1 f der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Aus den genannten Zwecken ergibt sich unser berechtigtes Interesse zur Datenverarbeitung.
Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die genannten Zwecke benötigt werden. Die Daten, die für den Verbindungsaufbau zu unserer Website erforderlich sind, werden gelöscht, wenn Sie Ihren Besuch auf unserer Website beenden. Im Übrigen werden die Daten in den Logdateien spätestens nach sieben Tagen gelöscht.
Der Betrieb unseres Online-Angebots erfolgt über einen Hosting-Dienstleistungsanbieter, mit dem wir eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO abgeschlossen haben. Der Anbieter stellt uns Infrastruktur und Speicherplatz für unsere Website und E-Mail-Postfächer auf seinen Servern zur Verfügung und übernimmt die Wartung, den technischen Support sowie den Anlagenbetrieb. Hierbei werden vom Anbieter in unserem Auftrag personenbezogene Daten verarbeitet, die Sie uns bei der Nutzung unserer Dienste mitteilen, zum Beispiel Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse. Es entspricht unserem berechtigten Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DSGVO für einen reibungslosen und sicheren Betrieb unseres Online-Angebots zu sorgen.  

Datensicherheit

Auf unserer Website wird das Verschlüsselungsverfahren SSL (Secure Socket Layer) eingesetzt. Das Verfahren entspricht dem aktuellen Stand der Technik. Ihre  personenbezogenen Daten werden so bei der Übertragung vor dem Zugriff Dritter geschützt. Sie können an der im Browser angezeigten Internetadresse erkennen, ob die Verbindung SSL-gesichert ist: Anstelle von „http://“ finden Sie dort bei verschlüsselter Verbindung „https://“. In manchen Browsern wird zusätzlich vor der Internetadresse ein kleines Vorhängeschloss  angezeigt.
Zusätzlich ergreifen wir geeignete technische und organisatorische Maßnahmen für die Sicherheit Ihrer Daten, um diese gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Die Sicherheitsmaßnahmen werden laufend an die technische Entwicklung angepasst.

Kontaktaufnahme

Sie haben mehrere Möglichkeiten mit uns ins Gespräch zu kommen: persönlich in unserem Büro, telefonisch, per E-Mail oder Post. Dabei werden personenbezogene Daten erhoben, die Sie uns freiwillig mitteilen, beispielsweise Ihr Name, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse. Wir verarbeiten diese Daten gemäß dem Zweck Ihrer Kontaktaufnahme, zum Beispiel zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist unser berechtigtes Interesse an der Bearbeitung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 f DSGVO.
Erfolgt Ihre Anfrage zum Zwecke des Abschlusses eines Vertrags, verarbeiten wir die Daten zugleich zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen bzw. zur Vertragserfüllung. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 S. 1 b DSGVO. Nach der Erledigung Ihres Anliegens werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht, sofern gegen die Löschung keine gesetzlichen, insbesondere handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten sprechen.

Vertragsdurchführung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Vertragsdurchführung, wenn Sie sich oder Ihr Kind zur Teilnahme an einem unserer Tanz- und Sportkurse anmelden oder einen Kurs im Rahmen einer kostenfreien Probestunde kennen lernen wollen. Zu den Daten zählen Vor- und Zuname und Geburtsdatum des Kursteilnehmers, Telefonnummer, Post- und  E-Mail-Adresse sowie gegebenenfalls Vor- und Zuname und Kontaktdaten der Eltern bzw. der gesetzlichen Vertreter des Teilnehmers. Im Falle der Zahlung per SEPA-Lastschrift werden Ihre Bankverbindungsdaten (Name der Bank, IBAN und BIC) verarbeitet. Welche Daten zusätzlich verarbeitet werden, ist aus dem Anmeldeformular ersichtlich.

Sofern uns keine gesonderte Einwilligung vorliegt, werden diese Daten nur zum Zwecke der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen verarbeitet und zur Erfüllung von Verträgen mit Ihnen. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Absatz 1 S. 1 b DSGVO.
Nach Beendigung der Vertragsdurchführung werden die Daten gelöscht, soweit keine gesetzlichen Regelungen, insbesondere handels- und steuerrechtliche Pflichten entgegenstehen und Sie uns keine ausdrückliche Einwilligung in eine weitere Nutzung erteilt haben. Sofern Sie sich bzw. Ihr Kind nach dem Besuch der Probestunde nicht für den Kurs anmelden, erfolgt die Löschung spätestens zwei Monate nach dem Tag der Probestunde.

Zahlung mit SEPA-Lastschrift

Soweit Sie gemäß Art. 6 Absatz 1 Satz 1 a DSGVO in die Zahlung per SEPA-Lastschrift  eingewilligt haben, verwenden wir Ihre im SEPA-Vordruck erhobenen Daten (Vor- und Zuname, Ihre Adresse sowie Name der Bank, IBAN und BIC), um den vereinbarten Kursbeitrag bei Fälligkeit von Ihrem Bankkonto einzuziehen. Die Daten werden dazu an das von Ihnen angegebene Kreditinstitut übermittelt. Das Lastschriftmandat gilt für die Dauer des Tanzsportvertrags. Sie können die uns erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie uns eine E-Mail senden an: mail@tanzbasis-berlin.de
Die für das Lastschriftmandat erhobenen Daten werden im Falle des Widerrufs gelöscht. Ohne Widerruf erfolgt die Löschung nach Vertragsbeendigung und vollständiger Zahlungsabwicklung.  

Übermittlung von Daten an Dritte 

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet nur in den folgenden Fällen statt:  

  • Sie haben uns hierzu Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Absatz 1 Satz 1 a DSGVO gegeben.
  • Die Weitergabe ist gesetzlich zulässig und gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich.
  • Die Weitergabe ist gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 c DSGVO zur Erfüllung einer  rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, erforderlich.
  • Die Weitergabe ist gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 d DSGVO erforderlich, um Ihre lebenswichtigen Interessen oder einer anderen natürlichen Person zu schützen.
  • Die Weitergabe ist gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich und es besteht kein Grund zur Annahme, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.
  • Die Weitergabe erfolgt gemäß Art. 28 DSGVO auf der Grundlage eines Vertrags zur Auftragsverarbeitung.
Links

Auf unserer Website empfehlen wir Ihnen Internetseiten von anderen Anbietern, die Sie über Hyperlink erreichen. Für diese Seiten sind wir nicht verantwortlich. Wir können daher nicht gewährleisten, dass der Ihnen auf unserer Website zugesicherte sichere Umgang mit Ihren Daten auch dort gewährt wird. Wenn Sie Fragen zum Datenschutz auf fremden Internetseiten haben, informieren Sie sich bitte beim jeweiligen Betreiber der Website. 

Ihr Recht auf Auskunft

Sie haben gemäß Art. 15 DSGVO das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Wenn dies der Fall ist, haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:

  • die Verarbeitungszwecke,
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden,
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden,
  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer,  
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, auf Einschränkung der Verarbeitung oder das Bestehen eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung,
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde,
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten,
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und gegebenenfalls aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.

Wenn personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden, haben Sie das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Ihr Recht auf Berichtigung

Sie haben gemäß Art. 16 DSGVO das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen, und Sie haben unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Ihr Recht auf Löschung

Sie haben gemäß Art. 17 DSGVO das Recht von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der in Art. 17 Absatz 1  DSGVO genannten Gründe zutrifft, zum Beispiel wenn die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung gemäß Art. 17 Abs. 3 DSGVO erforderlich ist, insbesondere zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben gemäß Art. 18 DSGVO das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  • die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten,
  • wir benötigen die personenbezogenen Daten nicht länger für die Zwecke der Verarbeitung, Sie benötigen die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, oder
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.
Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben gemäß Art. 20 DSGVO das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie können auch von uns verlangen, dass wir die personenbezogenen Daten direkt einem anderen Verantwortlichen übermitteln, soweit dies technisch möglich ist.

Ihr Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Gemäß Art. 77 DSGVO haben Sie unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer  personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Ihr Recht auf Widerruf der Einwilligung

Soweit Sie uns Ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a DSGVO gegeben haben, haben Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

Ihr Widerspruchsrecht

Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Absatz 1 S. 1 f DSGVO verarbeiten, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Datenverarbeitung Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
Um Ihr Widerspruchsrecht auszuüben, senden Sie bitte eine E-Mail an: mail@tanzbasis-berlin.de

Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben und Sie sind nicht dazu verpflichtet, uns personenbezogene Daten bereit zu stellen. Wenn Sie mit uns einen Vertrag abschließen, sind bestimmte personenbezogene Daten wie Ihre Kontaktdaten für den Vertragsabschluss erforderlich. Wenn Sie uns diese Daten nicht mitteilen, können wir den Vertrag mit Ihnen nicht schließen.

Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Wir verwenden keine automatisierte Entscheidungsfindung und kein Profiling.

Anpassung der Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig. Aufgrund der technischen Weiterentwicklung unserer Website und/oder möglicher künftiger Änderungen der gesetzlichen oder behördlichen Vorgaben kann es erforderlich werden, die Datenschutzerklärung hin und wieder entsprechend anzupassen. Die aktuelle Fassung unserer Datenschutzerklärung können Sie jederzeit auf unserer Website unter dem Link Datenschutzerklärung einsehen.

 

Berlin im Oktober 2018